Dr.med. Jutta Reiss-Back

 

Hormonsprechstunde für Frauen und Männer bei Dr. med. Jutta Reiss-Back

 

Dr. med. Jutta Reiss-Back studierte in den 80er Jahren Medizin in Hamburg. Nach der Promotion 1989 und der Approbation 1990 folgten medizinische Tätigkeiten in der Dermatologie, Transfusionsmedizin, Inneren Medizin und Allgemeinmedizin. Dr. Reiss-Back war zudem als Medizinjournalistin mit den Schwerpunkten Prävention, Ernährung und Anti-Aging tätig.

 

Im Laufe ihrer langjährigen Berufskarriere erwarb Dr. med. Jutta Reiss-Back fachspezifische Kenntnisse auf mehreren Gebieten. Sie ist insbesondere auf die Hormontherapie bei Männern und Frauen spezialisiert. Das Besondere daran: Bei der Hormontherapie vor, während und nach den Wechseljahren setzt Dr. Reiss-Back bevorzugt bioidentische Hormone ein – ein bewährtes Verfahren zur Steigerung Ihrer Lebensqualität!

Hormonsprechstunde für Frauen und Männer - Dr. med. Jutta Reiss

 

  • Medizinstudium in Hamburg
  • Promotion 1989
  • Approbation 1990
  • Medizinische Tätigkeiten in der Inneren Medizin, Allgemeinmedizin,  Transfusionsmedizin und Dermatologie
  • Medizin- journalistische Tätigkeiten in den Bereichen "Präventions-", "Anti-Aging"Medizin und "gesunde Ernährung"
  • Seit 2009 gezielte Weiterbildung im Themenbereich der bioidentischen Hormone, u.a. bei Prof. Dr. Johannes Huber (Wien), Priv.Doz. Dr. Römmler (München), Prof.Dr.Wolf (Ulm), Dr. Thierry Hertoghe (Brüssel) und anderen anerkannten Kapazitäten auf diesem Gebiet

 

Was ist eine Hormonersatztherapie?

Eine Hormonersatztherape (HET) gleicht den Mangel an körpereigenen Hormonen aus, wenn sie mit Symptomen einhergehen wie, z.B. Hitzewallungen, Schweissausbrüche, Angst, Vitalitätsverlust, Antriebslosigkeit, Leistungsdefizit Libidoverlust, Schlafstörungen. In den Wechseljahren ist manchmal ganz viel Östrogen, manchmal ganz wenig Östrogen vorhanden. So brechen die unterschiedlichen Symptome hervor, und das ist nicht immer leicht auszuhalten. Eine Hormontherapie hilft diese Schwankungen auszugleichen und Lebensqualität wieder herzustellen. Viele Hormone können über die Haut gegeben werden. In kleinstmöglichster Dosierung minimiert können so die Risiken so gering wie möglich gehalten werden.

Wer braucht eine Hormonersatzbehandlung?

Wer unter Beschwerden leidet und einen Hormonmangel aufweist, sollte sich mit seinem Arzt beraten, welche Hormontherapie sinnvoll wäre.

Was sind typische Wechseljahresbeschwerden bei?

Bei Frau und Mann: Hitzewallungen, Schwitzen, Schweissausbrüche, Herzrasen, Herzklopfen, Herzstolpern, Schlafstörungen (Ein-und Durchschlafstörungen), depressive Verstimmungen, Weinerlichkeit, Antriebslosigkeit, Mutlosigkeit, Erschöpfung, Dünnhäutigkeit, Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit, Angst- und Panikattacken, Kopfschmerzen, Schwindel, Konzentrationsschwierigkeiten, Gedächtnisverlust, Leistungsdefizit, erhöhter Blutdruck, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Zunahme des Bauchumfangs, Fettstoffwechselstörungen, Gelenkschmerzen Muskelverspannungen, Osteoporose, Haarausfall, trockene Haut, Infektanfälligkeit

Bei der Frau: Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Libidoverlust, Orgasmusstörungen, Brustschmerzen, Brustspannen, Harnwegsbeschwerden, häufiger Harndrang, unwilkürlicher Harnabgang, Reizblase rezidivierende Blasenentzündungen, Scheidentrockenheit

Bei dem Mann: Erektionsstörungen, Abnahme der morgendlichen Erektionen, Libidoverlust, Potenzstörungen, Impotenz, Orgasmusstörungen, Brustansatz, verminderter Bartwuchs, Harnentleerungsstörungen, häufiges Wasserlassen, Nachlassen der Energie, Gefühl den Höhepunkt des Lebens überschritten zu haben, innere Leere, innere Unruhe

Bleibe ich länger jung unter einer Hormonersatzbehandlung?

Bei einem ausgeglichenen Hormonhaushalt gewinnen Sie in der Regel die aus der Jugend gewohnte Vitalität und das positive Lebensgefühl zurück. Das hält jung.