· 

Hormonstatus Wechseljahre Kosten

Bei allen Frauen treten früher oder später die Wechseljahre ein. Damit einher geht die Tatsache, dass sich Ihre Hormone verändern. Welche Hormone das genau sind, welche Werte vor den Wechseljahren im Normalbereich liegen und welche Werte sich nach den Wechseljahren verändern, erfahren Sie in unserem Beitrag. Weiter möchten wir Sie über die Hormonstatus Wechseljahre Kosten informieren, damit Sie einen groben Überblick haben, welche Kosten für einen Hormonspiegel auf Sie zukommen, wenn Sie sich bei uns in der Praxis Dr.med. Reiss-Back einer hormonellen Behandlung unterziehen lassen möchten.

Der Hormonhaushalt der Frau und die Hormonstatus Wechseljahre Kosten

Damit Sie verstehen können, welche Blutwerte sich im Zuge der Wechseljahre verändern, müssen Sie zuerst die Zusammenhänge unter den einzelnen Hormonen kennen. Das wichtigste Hormon ist das Östrogen, gleich gefolgt vom Progesteron (Gelbkörperhormon), luteinisiernden Hormon (LH) und dem Follikel-stimulierenden Hormon (FSH). Während der fruchtbaren Phasen einer Frau sorgen diese Hormone für Ihren Zyklus. Jeden Monat stimulieren LH und FSH gemeinsam Ihre Eierstöcke, sodass sich in einem der Eierstöcke ein Eibläschen (auch Follikel genannt) mit einem befruchtungsfähigen Ei bilden kann. Dieses Eibläschen wächst in den ersten 14 Zyklustagen. Die Wand ist der Hauptproduzent von Östrogen. Je größer das Eibläschen wird, desto mehr Östrogen bildet es. Beim Hormonspiegel misst Frau Dr.med. Reiss-Back vor, während oder nach Ihren Wechseljahren Ihren Östrogen- und Progesteronspiegel mit den Steuerungshormonen FSH und LH. Beginnen die Wechseljahre, sinkt zuerst der Progesteron- , später der Östrogenspiegel. Die Hormontest Wechseljahre Kosten belaufen sich auf zirka 130 bis 200 Euro für einen Hormonspiegel. Wir empfehlen Ihnen zu einer fundierten Erstberatung, in welcher wir Ihnen alle Fakten über Ihren Zyklus, die Folgeerscheinungen der Wechseljahre und die Hormonstatus Wechseljahre Kosten erklären. Die Erstberatung liegt in der Regel bei rund 200 Euro. Eine Folgeberatung beläuft sich zumeist auf rund 60 Euro.

Hormonstatus Wechseljahre Kosten – Symptome der Wechseljahre (zu niedriger Progesteron- und Östrogenspiegel)

Folgende Symptome für zu niedrige Progesteron- und Östrogenspiegel sind im Verlauf der Wechseljahre typisch: Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, depressive Verstimmungen, Schlafstörungen, emotionale Empfindlichkeit (Frauen beklagen, bei jedem Wort in Tränen auszubrechen), Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Zyklusunregelmäßigkeiten, Libidoverlust, Wassereinlagerungen und Spannungsgefühle in der Brust.

Vorteile einer hormonellen Behandlung bei akutem Hormonmangel

Bei akutem Hormonmangel empfehlen wir Ihnen eine hormonelle Behandlung nach einhergehendem Hormonspiegel. Die Kosten für einen Hormonspiegel erfahren Sie auf unserer Website. Grob indiziert belaufen sich die Kosten für einen Hormonspiegel auf etwa 130 bis 200 Euro. Die Vorteile, die Sie durch eine hormonelle Behandlung erreichen, liegen auf überzeugende Weise auf der Hand:

  • Besseres Immunsystem
  • Knochenschutz
  • Schutz vor Herzinfarkt und Schlaganfall
  • Schutz vor Kopfschmerzen/Migräne
  • Erfülltere Libido
  • Inneres seelisches Gleichgewicht
  • Verbesserter Schlaf
  • Gesteigerte Vitalität und Antrieb
  • Besseres Erinnerungs- und Konzentrationsvermögen
  • Attraktivere Ausstrahlung
  • Besseres Körpergefühl
  • Schönere Haut, Haare, und Nägel
  • Gewichtsreduktion

Behandlungsablauf für Ihre individuelle hormonelle Behandlung

Zu Beginn der Behandlung führen wir mit Ihnen eine Erstanamnese und erheben Ihre aktuellen Beschwerden sowie die Familienkrankengeschichte. Dazu erhalten Sie einen Fragebogen zugeschickt, den Sie beim ersten Termin ausgefüllt mitbringen. Es erfolgt eine Laboruntersuchung sowie die Bestimmung der individuellen Hormontherapie.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0