· 

Osteoporose- Gefahr für den Knochen der Frau

Osteoporose-Gefahr für den Knochen der Frau

Osteoporose: Im Alterungsprozess der Frau nimmt der Knochen eine Schlüsselposition ein. Mit  jedem Jahr nach der Menopause ist er gefährdeter, Knochensubstanz zu verlieren. Noch bis zu den Wechseljahren wird regelmäßig nicht nur beim Eisprung und während der Monatsblutung, sondern auch in der Schwangerschaft Calcium aus dem Knochen gelöst. Der hohe Östrogenspiegel in diesen Jahren aber kann die Wiederaufnahme von Calcium in den Knochen gewährleisten und Entzündungen abwehren. Mit den Wechseljahren sinkt der Östrogenspiegel dramatisch und Entzündungsprozesse werden aktiviert. Es kommt zur Calciummobilisation aus dem Knochen. Die Aufweichung des Knochens- die Osteoporose- beginnt. Was kann man präventiv tun?

  • Sport und Bewegung
  • Vermeiden von Alkohol, Nikotin, Softdrinks, übermässiger Kaffeekonsum
  • Mineralstoffe (Calcium, Magnesium und Kalium)
  • Spurenelemente ( Silicium und Bor)
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Vitamin D und K
  • ausgeglichener Hormonhaushalt ( z.B. DHEA, Östrogene, Testosteron, Progesteron, Schilddrüsenhormone)
  • Vorsicht Knochenräuber: Cortison, Magensäureblocker und Antidepressiva

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    `Bianca (Dienstag, 30 Januar 2018 21:28)

    Ich nehme sehr viele Milchprodukte zu mir. Reicht diese Calcium- Aufnahme, um der Osteoporose vorzubeugen? Danke.

  • #2

    Dr. Jutta Reiss (Freitag, 02 Februar 2018 13:13)

    So einfach ist das leider nicht. Viele Faktoren wie Genetik, Lebensalter, Grunderkrankungen, Bewegung etc. beeinflussen den Calcium Spiegel im Blut. Die Aufnahme von Calcium über Milchprodukte ist gut, eine wichtige Rolle spielt aber auch die Verfügbarkeit und Verwertung von Calcium in unserem Körper. Haben Sie schon einmal Ihre Knochendichte bestimmen lassen? Wenn Sie in den Wechseljahren oder darüber hinaus sind, sollten Sie eine Knochendichtemessung machen lassen . Fragen Sie Ihren Arzt danach.

  • #3

    Hanna A. (Montag, 19 Februar 2018 21:01)

    Sind Hormone nicht gefährlicher als eine Osteoporose?

  • #4

    Dr. Jutta Reiss (Freitag, 23 Februar 2018 15:18)

    Gefährlich ist die Osteoporose, die sich bei Frauen mit einem entsprechendem Risiko entwickeln kann. Mit dem Eintritt in die Menopause nimmt die Knochenmasse der Frau kontinuierlich ab, weil die Östrogene fehlen. Hormone sind sind die beste Prävention diesem Knochenschwund und den osteoporotischen Frakturen vorzubeugen.